Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Charlotte am Mi 10. Jun 2009, 22:30

Die allseits beliebten Mäzene waren:
Comtessa Casta Pamina Rahjamande Amaryll von Firdayon-BELHANKA (nicht Bethana!), Magistra ardoris zu Kuslik
Comto Balthasar Lorenzio Efferdan di Grimallio von Garlischgrötz

Wäre sonst aber auch noch in den vermutlich mitlerweile überall publizierten Schmalzbriefen nachzulesen gewesen...
Zuletzt geändert von Charlotte am Mo 15. Jun 2009, 07:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Charlotte
 
Beiträge: 70
Registriert: So 28. Sep 2008, 16:01

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Andi am Do 11. Jun 2009, 10:26

@Phelix und Adlerorden-Durchsuchung: Ich glaub es nicht! ;) Wenn man nicht alles überwacht, dann wickelt so eine bisschen mit den Augen klimperndes Füchslein mal schnell diese ganzen Adlerordenjungs um den Finger und entkommt, weil die lieber die Unterwäsche angucken, anstatt das Tagebuch zu filzen! AHHHH! ;) (aber cool)

@Charlotte: Als integrer CCC-Visitator habe ich - wohl als so ziemlich einziger - die Briefe nicht einmal gelesen, sondern nur für ihre zügige und diskrete Wiederbeschaffung gesorgt. :) Geheim... waren sie dann aber wohl schon nicht mehr, wie ich OT später erfuhr... *g* Wenn die Briefe irgendwo publiziert wurden, würde ich sie gerne lesen. :)

Andreas
Andi
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 12:56

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Pascal am Do 11. Jun 2009, 21:42

Dann schreite ich auch einmal zum Feedback. Wieder mal ein wenig ausführlicher, um entsprechende Punkte abzudecken. Als Vorabinfo: Ich hatte Horathio de Cerastalli gespielt, einen der Inspectoren des Adlerordens

Location

Der Zeltplatz mit dem Außengelände und dem Küchen-/Sanitärhaus wusste zu gefallen. Der Zeltplatz war weitläufig, die Sanitäranlagen in ausreichender Anzahl für die Congröße vorhanden und der Wald vielseitig und ausreichend groß. Einzig die Waldarbeiter denen man ab und an über den Weg lief nervten etwas. Aber da kann man wohl einfach wenig machen.

SL

Solide Leistung der Sl. Nicht zu aufdringlich. Was ich mri gewünscht hätte wären vielleicht Kostüme noch gewesen für die Spielleitung, selbst wenn sie nicht aktiv spielt, nur damit man nicht immer mal wieder OT Klamotten im Auge hat. Aber über diesen Punkt lässt sich sicherlich streiten. Da ich ja wusste, dass bislang nicht so viel Erfahrung im Leiten von Cons vorhanden war, empfand ich diesen Einstieg als überaus gelungen.

NSC/GSC

Sind nicht aufgefallen als solche und haben damit ihre Sache schon einmal sehr gut gemacht. Da es keine „Kampf-NSC“ bzw. Schwertfutter NSC gab, hatte man mit allen NSC letztlich auch spielerischen Kontakt und war über diesen sehr erfreut. Sache sehr gut gemacht *Daumen hoch*

SC

Erfreulich hohes Niveau im Bereich Kostüm wie auch im Spiel. Wo man ja oft eine gewisse „Ausfallquote“ von Leuten hat, die man am liebsten einfach ausblenden würde, hatte ich hier das Gefühl, dass fast alle Charaktere spielerisch interessant gewesen sind. Leider schafft man es nie mit jedem zu spielen, mit dem man gerne würde, aber die Leute, mit denen ich gespielt habe wussten zu überzeugen. Was mir am meisten gefallen hat war die Tatsache, dass so ziemlich jeder Charakter ins Setting (für mich in diesem Fall Mantel & Degen) passte und der „Ausländeranteil“ eher gering war.

Plot

Die meisten Leute die mich kennen, wissen ja wie ich zu einem Großteil von Plot stehe. Ich mag ihn einfach und zwischenmenschlich, ohne Weltuntergangsproblematik, ohne Dämonenhorden, ohne Wellenangriffe von Schwertfutter. Super! Probleme auf zwischenmenschlicher Ebene, ein wenig mystisch, ohne wirklich dramatisch zu sein. Schön das gezeigt wurde, wie gut ein LowPower und LowFantasy Plot auch in Aventurien funktionieren kann. Das für uns letztlich so viel „Kriminalistik“ angefallen ist, war durchaus nett und hat für mich viel Spiel generiert. Was die „Mantel & Degen“-Aktion noch komplettiert hätte wäre eventuell ein geskripteter Fechtkampf gewesen. Aber ohne passende NSC wäre das schwer gewesen, auch wenn wir uns extra als „Die Roten Rächer“ zur Verfügung gestellt hätten für soetwas ;)

Fazit

Nachdem mein „LARP Jahr“ dieses Jahr bereits stark begonnen hat mit dem Valariot 4, ging es mit dem Horasia 1 nun würdig weiter und endet schon am Ende des Monats im Jahreshighlight, den Turniertagen. Ich hatte sehr viel Spaß auf dieser Con, was an Plot und Mitspielern gleichermaßen lag. Eine wirklich rundum gelungene Con mit nur wenig Verbesserungspotential. All die Liebe zum Detail hat wirklich ein wunderbares Ambiente gezaubert, was zusammen mit den Teilnehmern (SC wie G/NSC) wunderbar getragen wurde. Ich hoffe inständig, dass es eine neuerliche Con im Horasreich geben wird. Dann auch vielleicht mit genesenen Musikern, damit ich mit Charlotte tanzen kann ;)

Kurz einige wenige Danksagungen noch an:

- meine drei Mitstreiter vom Adlerorden
- Andi Reif fürs Mitziehen in Spielszenen
- Claudia (Phelix) für schöne Momente
- Die „Zechkumpanen“ von Samstag für einen geselligen Abend
- Martün und Benny fürs ständige anzicken lassen
- bestimmt viele mehr, die ich vergessen habe
Benutzeravatar
Pascal
 
Beiträge: 6
Registriert: So 17. Mai 2009, 23:17
Wohnort: Essen

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Gaby am Fr 12. Jun 2009, 16:46

Zweiter Versuch eines Feedbacks....... keine Ahnung, was da los war, ich hatte eigentlich gestern schon was geschrieben, aber heute war es weg.


Es ist sicher schon alles geschrieben worden, was es zu diesem Con zu schreiben gibt.

Von mir daher vor allem ein herzliches "Dankeschön" an alle! Orga und Mitspieler jeder Art.

Besonders beeindruckend war die Liebe zum Detail und die super schönen Requisiten. Die Idee einer Ausgrabung ist ein Geniestreich und es wird schwer, da nachzulegen, fürchte ich....... für andere Orgas ebenso wie für Euch selbst.


Lustig ist jetzt im Nachhinein mal wieder, wie unterschiedlich verschiedene Leute und Charas die selben Sachverhalte wahrgenommen haben. Zum Beispiel das Wiederbeschaffen der Briefe. Das schreiben sich anscheinend verschiedene Charas als ihren Verdienst auf die Fahnen. So auch Falane, deren größtes Problem darin bestand, wie sie an die Eigentümer gehen sollen, ohne, dass sie selbst dadurch Probleme bekommt und außerdem auch noch das Missverständnis, dass zum Bruch der beiden Adligen geführt hat aufzuklären, ohne sich zu arg als indiskreten Briefeleser zu outen. Hat ja aber alles super geklappt! Und es war ein heimlicher Triumph, Comte und Comtessa dann so einträchtig aus einem Weinglas trinken zu sehen, sie mit den Rosen in der Hand, die er ihr auf unser Anraten hin geschenkt hat, nachdem sie dreist der Rahjakirche geklaut worden sind...... naja, so heimlich dann auch wieder nicht, dnen jedem wird klar gewesen sein, woher die Blumen stammen und in diesem Fall heiligte der Zweck ganz klar die Mittel. Juhuhhh *g* so kann auch grau mal blütenrein sein ;)
Gaby
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Jun 2009, 17:58

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Andi am Sa 13. Jun 2009, 11:08

Gaby, du hast ziemlich sicher (so wie ich auch immer) intuitiv den Knopf "Speichern" gedrückt... der aber nicht absendet, sondern als Entwurf speichert. :D

Andi

P.S: Fuck, schon wieder ist es passiert. :D
Andi
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 12:56

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Charlotte am Mo 15. Jun 2009, 08:12

So, nachdem das ganze zumindest einigermaßen verdaut, daheim das Chaos auf ein erträgliches Maß gesunken ist und der Comto hier gebügelt an der Wand hängt, kann auch ich nun mal ein paar Wörtchen verlieren.
Ich möchte mich als allererstes auch noch einmal bei Heike und Henning bedanken, ohne die das ganze einfach alles nicht so hätte laufen können und insbesondere für das Mettschwein! Ganz großartig!

Außerdem bedanken möchte ich mich bei Benny, der die Rolle des Comtos ziemlich genau eine Woche vor Conbeginn übernommen hat und am Ende echt besser bescheid wusste, als ich. Vielen Dank, dass du die Rolle so prima gespielt hast, dich da reingehängt hast und den Comto zu einem echt angenehmen Lieblingsfeind gemacht hast.

So, und nun zum ganzen Rest.
Für mich seid ihr einfach alle großartig gewesen.
Es gab vor der Con große Bedenken, ob denn die Spieler auf unser Konzept anspringen würden. Es gab ja nun in Wahrheit kaum komplett geschriebenen Plot sondern eigentlich "nur" eine Reihe von Spielanstößen. Die NSCs und ESCs bekamen ihren Hintergrund und eventuell die eine oder andere Szene vorgegeben, den ganzen Rest haben die echt selbst gemacht. Aber nicht nur die, nein, auch die Spieler haben sehr zum Gelingen der Con und zur Schaffung der Atmosphäre beigetragen, einfach dadurch, dass sie eben gespielt haben und die von uns reingegebenen Spielanlässe nicht nur aufgegriffen sondern auch herrlich ausgeschmückt haben.
Als z.B. die Comtessa vom Visitator befragt wurde, da musste ich mich echt zusammenreißen, nicht laut loszulachen. In der Infomail an Andi hatte etwas von Sachbeschädigung gestanden, ein Hund war getötet worden. Als es nun aber hieß "Der arme Tassilo wurde mit allen vieren an die Tür genagelt" war die Sache aber natürlich eine ganz andere und sie war großartig.
Oder aber als ich am ersten Abend Rufe nach Heilern vernahm und anschließend auf jedem Gang zum Häuschen bewacht wurde weil Räuber im Wald seien, da fragte ich mich einen Moment, ob ich irgendetwas im Plot überlesen hatte. Aber nein, es war einfach nur ein Spieler auf die Idee gekommen, sich vermeintlich überfallen zu lassen und tadaa: Der Ostyaquirier hatte das Mitleid der Damen und das Rapier des Comtos auf seiner Seite.
Dies sind natürlich nur zwei Beispiele, auf der Con selbst gab es noch so vieles mehr. Da waren so viele Kleinigkeiten wie Gemälde im Zelt, entzückende oder auch einfach passende Gewandungen, Donner beim Zählen des Comto numeri, Häppchenparaden und die Volksfront, rührende Ständchen und fleißige Hände. Damit habt ihr es in meinen Augen wirklich geschafft diese Con zu machen.

Habt vielen herzlichen Dank dafür.
Benutzeravatar
Charlotte
 
Beiträge: 70
Registriert: So 28. Sep 2008, 16:01

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Martin am Mi 17. Jun 2009, 19:26

So, dann will ich mich auch mal endlich nicht weiter lumpen lassen und mir meine hart ergaunerten EPs tatsächlich verdienen:
Gestatten: Esquirio Sigmund Cosimo Balthasar ya Distendorf...
ähm, Edelgeboren reicht völlig aus, keine Sorge :-)

Es war großartig und das lange Ausbleiben meines Feedbacks ist nur auf persönliche Faulheit gepaart mit einigen anderen zu schreibenden Dingen zurückzuführen. Ich weise alle anderslautenden Gerüchte weit von mir in das Land der Märchen und Fabeln!
Dort, wo sie hin gehören!
So wie ich!!
Mit Euch allen!!!
:D
Herrlich, herrlich, jaja, wo soll ich anfangen?
Paranoia, Spannung, Weltuntergang, Göttertreue, Intrigen, gedankenvolles Jagdpech, Mißtrauen, dreiste Kunstdiebstähle, Geplapper mit Häppchen, wohlriechende Opfergaben, noch wohler riechende Opferdamen, heimliche Gebete, traute Unterredungen, gar Schröcklichstes aus dem Osten, Höflichkeiten ohne Ende, ein richtungsgebender Beschluß, ein kraftgebender Schulterschluß, notwendige Lektionen, erbauliche Vorträge, des Henkers scharfes Richtschwert im Nacken, ein Phüxlein auf der Flucht, zwei weitere in Not, holde Maiden, gemütlicher Regen, erwartete und unerwartete Freunde, schwierige Schleppereien, auf's Blut verletzter Stolz, rüpelhafte Stutzer in Uniform, Party bis zum Schluß, ein kurzes Verkaufsgespräch mit Herzblut, Verführung ohne Zutun, Schwüre mit Rattenschwanz, Vorzüglichstes ohne und Mett-Schwein, blutroter Wein, infame Schmierereien, Katz-und-Maus-Spiel mit zwielichtigen Söldnern und unbedachten Zettelkritzlern, getarnte Herrschaften, höchstpläsirliche Edelwohlgeborens, den besten und kürzlichst erst erkannten Oheim, den man sich wünschen kann, Mummenschanz verfemter Götter und eitler Geister, ungeplantes Frühstück und die Herrin RAHja!
Herrlich, herrlich, damit kann man enden :-)
Vielen Dank und auf ein Neues!
Bis denne,
Martün
Benutzeravatar
Martin
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Nov 2008, 18:11
Wohnort: Bonn

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon fettes_chinchilla am So 21. Jun 2009, 21:58

So,

nachdem ich endlich auch im Forum angemeldet und auch wieder einigermassen gesund bin, ;) schaffe ich es auch noch das wohl verdiente Feedback abzugeben....
Ich hatte sehr viel Spaß auf der Con und das Debut ist ja wohl mehr als gelungen! Die vielen Ausgrabungsstücke haben uns eine Menge Spaß und Arbeit beschert und wie Gaby schon schrieb fand ich es ebenfalls sehr amüsant zu sehen, wie unterschiedliche Chars die Grabung angingen und auch zusammenstießen *g* Und ob da nun weniger Grabräuber herumlaufen werden, das wage ich doch zu bezweifel Herr Grabungsleiter ;)
Ich hatte viel Spaß mit den Kufperplatten obwohl mich das natürlich auch von vielen anderen möglichen Interaktionen mit den anderen Anwesenden abgehalten hat, aber das Ergebnis der Entschlüsselung hat mich einfach zu sehr interessiert.
Ich hatte das Gefühl, dass für jede Art von Char etwas unterhaltsames geboten war (außer vielleicht Kämpfer, aber das war a zu erwarten gewesen) und das hat die SL/ Orga sehr gut hinbekommen, auf einer, wie Andi schon schrieb, absolut low-Level-vor-allem-Amiente-Con ser schön für Unterhaltung zu sorgen.
Das Essen war auch sehr lecker, danke hier noch einmal an das Kochteam.
Einzig das Wetter war schade, aber es gibt halt Dinge, die muss man nehmen wie sie kommen...Die Zelte blieben ja glücklicherweise trocken.
Insgesamt also es sehr schönes Conwochenende, für das sich auch der lange Weg gelohnt hat und vielleicht ja bald ein Horasia 2? Wegen mir gerne wieder mit Ausgrabung... ;)

LG Julia aka Madalena "Hesindigo" Velarius, Sagen- und Volkerkundlerin, Ausgräberin versunkener Schätze und Erforscherin untergegangener Kulturen, aus Punin.
fettes_chinchilla
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 18. Jun 2009, 14:24

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Baldur am Fr 3. Jul 2009, 16:42

So, auch von mir noch ein spätes Feedback.

ES WAR BOMBASTISCH!! Eine wundervolle Con, sehr ambientig und ich hatte sehr viel Interaktion und ergo auch Spielspaß. Die Story war einfach klasse umgesetzt, wenn auch relativ uninteressant für meinen Char, aber trotzdem war ich - dank kurzfristiger Anstellung zuerst durch den goldbemantelten Esquirio(?) (hab leider den Namen vergessen) und später durch ein äußerst lukratives Angebot des Comto - doch noch daran beteiligt, mich um Kupferplatten und Tonscherben zu kümmern. Ich hoffe wirklich, es gibt ein Horasia 2. Wenn es sich dann irgendwie machen lässt, würde ich sofort wieder teilnehmen.
Das hohe Gewandungsniveau wurde ja schon erwähnt und ich möchte hier ebenfalls noch das hohe Spielniveau ansprechen: Es war wirklich hervorragend, sowohl von SC- als auch von NSC-Seite. Ich konnte mit jedem so schön spielen, dass kein wirkliches "Das ist ein NSC"-Gefühl aufkam. So wie es sein sollte.
Nachdem ja schon das Wecken des Comto angesprochen wurde, nutze ich auch gleich die Gelgenheit, mich bei den Leuten zu entschuldigen, die ich geweckt haben sollte (ich hoffe, es waren nicht all zu viele).
Meine persönlichen Highlights der Con:
- die Dekadenz der edlen Herrschaften (Cricket spieen, während andere schuften, Etageren mit Leckereien usw). Wirklich super! :)
- Wie der Professor, sein frecher Diener und der Leutnant zur See zusammen gearbeitet haben, um doch noch ein Duell fordern zu können - das war sehr spaßig :)
- die freundliche Aufnahme durch den Comto (inkl. dem geschenkten Rapier und der Gelegenheit, gemeinsam abzureisen)
- das Spiel mit Don Claudio, seiner Mätresse und den Ragather Söldnern (vor allem das Abschiedsgeschenk hat mich wirklich umgehauen)
- das Angebot des Aves-Geweihten. Sehr coole Idee, auch super umgesetzt und ich musste wirklich überlegen ;)
- die Befragung durch den Visitator (und den Adlerorden) - Mann, hatte ich Bammel! Die "Verhaftung" gab mir wirklich das Gefühl, zur Schlachtbank geführt zu werden *g*
- die versteckten Spitzen meiner zweier "Lehrmeister" (Esquirio und Cavalliere) - ich musste mich so zusammenreißen, dass ich nicht loslache (und das nicht nur ein mal) :D
- und allgemein die vielen Vorurteile gegen "Ostyaquirier", mit denen ich konfrontiert wurde. Sehr nett :)

Im Nachhinein habe ich dann gehört, dass noch ein Rahjagottesdienst statt gefunden hat und dass noch Almada-Witze gerissen wurden. Schade, dass ich das verpasst habe :D Am letzten Abend war ich einfach zu kaputt, um lange wach zu bleiben.

Zum Abschluss auch nochmals ein Riesenlob an die Küche und: EIN HOCH AUF DIE SL!!! :)
Baldur
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 2. Feb 2009, 12:29

Re: Feedback - Jetzt wird's aber Zeit ;)

Beitragvon Steve am Di 14. Jul 2009, 11:56

spät :oops: , dafür kurz:

Es war grandios!
Vom genial gewählten Setting über die liebevolle Ausstattung bis zur absolut glaubwürdigen Konstellation von Charakteren (sowohl SCs als auch NSCs) und Parteien, es hat einfach alles gestimmt. Mir hat es großen Spaß gemacht, tagelang die Tafeln zu enträtseln und die Geheimnisse alter Kulturen zu entschlüsseln.

Vielen Dank für diesen herrlichen Con, der sich problemlos in meine persönlichen Top3 einreiht.


PS: Vielen Dank auch für den schlagenden Beweis, dass Larp auch komplett ohne Kampf auskommt.

PPS: Großen Dank zuletzt auch im Namen des Aventurien-Larp-Vorstandes, dass wieder ein Stück Aventuriens unter unserem Dach lebendig wird.

Vivat Horasia! :D
Benutzeravatar
Steve
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 20:01

Vorherige

Zurück zu Nach der Con

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron