derographische Einordnung der Ausgrabung

derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Loriel am So 8. Feb 2009, 21:55

Hallo,

entweder habe ich es überlesen oder...;)

zwecks Hintergrundbeschreibung wäre schön - sofern möglich - zu wissen, in welcher ungefähren Gegend die Ausgrabung stattfindet?
Schließlich soll die Anwesenheit ja auch entsprechend begründet sein :) .

Nurd'dhao,

Loriel
Loriel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 00:01

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon SL-Hauke am Mi 11. Feb 2009, 09:43

Also eine ungefähre Antwort kann ich darauf wohl schon mal geben:

Der Ausgrabungsort liegt innerhalb der Grenze des Erzherzogtums Horasia.
SL-Hauke
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 22:17
Wohnort: Osnabrück

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Binchen am Mi 11. Feb 2009, 17:54

Gibt es irgendwann noch nähere Infos, was ausgebuddelt werden soll, oder ist das geheim? Weil sonst ist ja blöd, wenn ich mit ner Spezialistin für frühgüldenländische Keramik komme und stelle fest, wir graben nach dem Dämonentempel von Fran Horas. *g*
Binchen
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Jan 2009, 09:38

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Anselm am Do 12. Feb 2009, 21:17

Ich grabe nach knochen. Was interessieren mich alte Steine *g*
Anselm
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 22:31

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Tim am Fr 13. Feb 2009, 01:01

Nierensteine fielen in die Grauzone dazwischen?
Benutzeravatar
Tim
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 9. Sep 2008, 16:45
Wohnort: Osnabrück

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon SL-Hauke am Fr 13. Feb 2009, 22:03

@ Binchen:

Also wir werden nochmal diskutieren, was euren Charakteren vorher bereits bekannt sein wird und euch dann rechtzeitig informieren.
SL-Hauke
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 22:17
Wohnort: Osnabrück

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Binchen am Sa 14. Feb 2009, 09:11

Danke, es war eher eine langfristige Frage, richtig einsteigen in die Convorbereitung werd ich eh erst ab April. *g*
Binchen
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Jan 2009, 09:38

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Charlotte am Fr 20. Feb 2009, 19:09

Also, hier nun eine etwas genauere Einordnung, wann und wo die Ausgrabung stattfinden soll:

vom 9. bis zum 12. Ingerimm 1031 BF
irgendwo an der Grenze der Domäne Pertakis und der Baronie Ruthor am Rande des Arinkelwaldes

Ich hoffe, das hilft ein bisschen weiter,
liebe Grüße,
Charlotte
Benutzeravatar
Charlotte
 
Beiträge: 70
Registriert: So 28. Sep 2008, 16:01

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Christian am Mi 11. Mär 2009, 20:56

Ist das gewollt und sinnvoll, die Con IT vor Nostria stattfinden zu lassen? Wenn ich mit Nitakis komme - was ich gerne würde und was auch sehr schön passen würde - hätte ich da ein leichtes chronologisches Problem...
Benutzeravatar
Christian
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 20:49

Re: derographische Einordnung der Ausgrabung

Beitragvon Charlotte am Do 12. Mär 2009, 00:28

Es gibt mehrere Gründe, warum Horasia schon im Ingerimm angesiedelt ist.
Zum einen passt das mit unserer Jahreszeit ganz gut zusammen (im Horasreich müsste es ja tendenziell immer etwas wärmer sein als hier, da sollte ein Monat Unterschied in etwa hinkommen). Den Praios zu bespielen macht einfach jahreszeitlich gesehen nicht wirklich Sinn.
Außerdem ist Anfang Rahja das Fest der Freuden in Belhanka und da ist das Erscheinen für nahezu jeden Adeligen natürlich ein Muss. Im Anschluss daran ist das Jahr einfach für Adelige, die etwas auf sich halten, so unheimlich ausgebucht, da ist einfach wenig Zeit für Expeditionen, will man das ganze nicht bei Schnee und Eis veranstalten.
Und ein weiterer Grund und ein Extra für alle Freunde des Nachthimmels: Die Mondphase passt so auch noch...

Für alle, die mit ihren Rollen auch schon auf dem Nostria gewesen sein werden (ich glaube, das betrifft gar nicht viele), würde ich sagen, dass das einfach mal egal ist. Ich traue euch zu, dass ihr nicht von den Ereignissen in irgendeiner Burg irgendwo im Nostrischen erzählt, die ihr in Zukunkt erlebt haben werdet (yeah, ich liebe diese Zeitform...).
Wenn ihr also sagt, ihr wollt gerne diese Rolle spielen, so soll das von uns aus in Ordnung gehen und ich denke, ihr werdet das managen können.
Benutzeravatar
Charlotte
 
Beiträge: 70
Registriert: So 28. Sep 2008, 16:01

Nächste

Zurück zu Fragen an Orga und SL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron